News aus Japan

    Mindestens neun Japaner erstickten an Neujahr an Mochi.Tokio - "Der Neujahrskiller" hat wieder zugeschlagen.Eine Japanische Spezialität die jedes Jahr aufs Neue Opfer fordert.Seit Silvester sollen in Japan mindestens neun Menschen an "Mochi", einer Beilage aus gedämpftem und gepresstem Klebreis, erstickt sein. Damit ist die Zahl der Toten im Vergleich zum Vorjahr um fünf gestiegen. Weitere 13 Menschen befänden sich nach dem Genuss der Kuchen im Krankenhaus.Zufolge haben sich seit der Jahreswende 128 Personen in ärztliche Behandlung begeben.

    Der durchschnittliche Pro-Kopf-Verbrauch liegt in Japan bei einem Kilogramm im Jahr. Mochi wird mit Zoni serviert, der japanischen Neujahrssuppe. Beliebt sind die Reiskuchen auch mit süßer Sojasauce. Weil sie sehr klebrig und gehaltvoll sind, aber auch, weil die Neujahrstradition ihren massenhaften Genuss empfiehlt, kommt es immer wieder zu tödlichen Unfällen. Besonders betroffen sind ältere Menschen, die Schwierigkeiten haben, die klebrigen Köstlichkeiten zu schlucken.

    Seit Jahren warnen die Behörden in Japan, die Mochis vor dem Genuss in mundgerechte Stücke zu zerteilen, bevor sie Kindern und Alten gereicht werden. Auch sollten die Kuchen nie allein gegessen werden. Hängt der Mochi bereits im Hals fest, empfehlen Experten einen kräftigen Schlag auf den Rücken oder die Zuhilfenahme eines Staubsaugers, um den Pfropfen zu entfernen.
    Bilder
    • mochi.jpg

      50,4 kB, 404×304, 164 mal angesehen
    If you have to kill me use a Tommy-Gun baby
    Japan: Shop nimmt Microsoft-Konsolen aus dem Sortiment

    Die Xbox One verkauft sich in Japan bekanntlich nicht wirklich gut und in dem Zusammenhang hat der Manager des Yorozuya-Stores in Hokuto (Hokkaido) entschieden, keine weiteren Microsoft-Konsolen mehr im Sortiment zu führen undstartete deswegen einen Ausverkauf: Sämtliche Konsolen (Xbox, Xbox 360, Xbox One) sowie Software und Zubehör wurden zum halben Preis angeboten. Die Aktion stieß offenbar auf Gegenliebe und trotz frostiger Temperaturen waren weniger als einen Tag später alle Xbox-One-Konsolen ausverkauft, heißt es via Twitter.
    Bilder
    • xbox-one-review.jpg

      41,25 kB, 530×298, 167 mal angesehen
    If you have to kill me use a Tommy-Gun baby
    Erst ein Zahn im Essen, dann Plastikteile, zudem Engpässe bei den Pommes: McDonald's in Japan kämpft mit einer Reihe von Problemen - und um seinen Ruf.

    Plastik im Essen
    Tokio - McDonald's hat sich nach dem Fund von Plastik und einem Zahn in Gerichten bei seinen Kunden entschuldigt. Die Produktionsfabriken sowie die Schnellrestaurants würden stärker überwacht, kündigte der japanische Ableger des US-Konzerns am Mittwoch als Konsequenz an. So solle sichergestellt werden, dass es keine weiteren Zwischenfälle gebe.

    Vinyl Stück in Chicken McNugget aufgetaucht
    Am Wochenende war ein etwa vier Zentimeter großes Vinyl-Stückin einem Chicken McNugget aufgetaucht, der in einer McDonald's-Filiale im nordjapanischen Aomori verkauft worden war. McDonald's stoppte daraufhin nach eigenen Angaben noch am selben Tag die Produktion in der thailändischen Fabrik, in der das betroffene Hähnchengericht hergestellt worden war. Der Fall werde noch untersucht. Ein führender Manager der Fastfood-Kette in Japan sagte auf einer Pressekonferenz in Tokio, er sei überzeugt davon, dass seine Familie getrost McDonald's-Produkte essen könne.

    Kundin findet Zahn in Pommes
    Der Zahn eines Menschen war im August in Pommes gefunden worden, wie Manager erläuterten. Wie er dahin gekommen sei, sei nicht klar. Die Kundin mit dem gefunden Zahn äußerte sich im japanischen Fernsehen empört: Der Manager habe sich lediglich entschuldigt, ohne darauf einzugehen, wie der Zahn in die Pommes frites gelangt sei und welche Gegenmaßnahmen künftig getroffen würden.

    Der Manager habe ihr noch mitgeteilt, der Zahn sei "frittiert" worden. Geld zurück gab es dem Bericht zufolge trotzdem nicht.

    Schnittverletzung durch ein Plastikstück
    Im Dezember hatte sich zudem ein Kind am Mund eine Schnittverletzung durch ein Plastikstück zugezogen, das in einem Schokoladeneis gesteckt habe, gab der McDonald's-Manager auf der Pressekonferenz bekannt.

    Pannenserie bei McDonald's Japan
    Erst im vergangenen Sommer hatte die Imbisskette die Produktion von Chicken McNuggets an drei thailändische Fabriken ausgelagert. Vorausgegangen war ein Gammelfleischskandal in China. Der dortige Lieferant von Hühnerfleisch für Chicken McNuggets hatte Behörden zufolge Produktionsdaten gefälscht und Produkte mit abgelaufenem Haltbarkeitsdatum verkauft. Der Skandal belastete das Geschäftsergebnis von McDonald's in den USA, das zu 49,9 Prozent an der Kette in Japan beteiligt ist.

    Engpass bei Pommes-Lieferungen
    Außerdem setzt dem Unternehmen ein Engpass bei Pommes-Lieferungen zu. Wegen eines Arbeitskampfs an Häfen der US-Westküste verzögerten sich die Exporte nach Japan. Dort musste McDonald's deshalb Portionen rationieren. Am Montag waren erstmals seit drei Wochen wieder alle Pommes-Portionsgrößen in japanischen Filialen erhältlich. McDonald's Japan steuert auf das sechste Jahr in Folge mit einem Umsatzrückgang zu und den ersten Verlust seit elf Jahren.
    Bilder
    • mcdonalds-japan.jpg

      54,5 kB, 525×394, 1.828 mal angesehen
    If you have to kill me use a Tommy-Gun baby

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „Genki_AniMa“ ()

    Xenoblade Chronicles X - Trailer und Japan-Release

    Nintendo hat den japanischen Release-Termin für Xenoblade Chronicles X bekannt gegeben. Das Action-Rollenspiel kommt dort im April 2015 auf den Markt. Außerdem gibt es einen neuen Trailer.
    Bilder
    • 944x531.jpg

      158,91 kB, 944×531, 163 mal angesehen
    If you have to kill me use a Tommy-Gun baby
    Japan: Verkauf der teuersten PS4 aller zeiten

    In Japan wurde gerade das besonders begehrte #0001-Exemplar der beliebten 20th Anniversary Edition der PS4 versteigert. Das schmuckstück in grau wechselte für umgerechnet 115.000 Euro den Besitzer.
    Bilder
    • PS4_-_Titel_size_1000.jpg

      21,71 kB, 1.000×480, 156 mal angesehen
    If you have to kill me use a Tommy-Gun baby